RECKONERGY IST JETZT AUCH DEIN ENERGIE-BERATER

Wir prüfen und optimieren die Energie, die Sie verbrauchen und helfen bei allen weiteren Schritten, wie z.B. Förderanträgen.

Reckonergy ist ab sofort auch Dein zertifizierter Partner in allen Fragen der Energieberatung. Wir prüfen Ist-stände von Wohngebäude und helfen kompetent bei Fördermittelberatung, wie z.B. durch die KfW. Wir betreuen Energetische Sanierungen und helfen erklärend in Sachen Marktprämie und EEG-Vergütung.

  • Wir analysieren Wohngebäude hinsichtlich ihres Energiebedarfs.

  • Wir berechnen den Energiebedarf nach den Vorschriften der Energieeinsparverordnung 2014, kurz EnEV.

  • Wir erstellen Energieausweise.

  • Wir führen Vor-Ort-Beratungen, gefördert durch das BAFA, durch.

  • Wir beantragen Fördermittel bei der KfW und rechnen sie ab (Stichwort Verwendungsnachweisprüfung).

  • Wir betreuen als Bauleiter die energetische Sanierung.

  • Wir führen Informationsveranstaltungen für Eigentümergemeinschaften, Verbände, Vereine und Genossenschaften durch.

KONTAKT

Download Bereich

Klimaschutz_to_go RECKONERGY - RECKON WITH YOUR OWN ENERGY

Broschüre „Klimaschutz to go“ als PDF Download

Merkblatt-Bauen-Wohnen-Energie-sparen RECKONERGY - RECKON WITH YOUR OWN ENERGY

Merkblatt „Bauen – Wohnen – Energie sparen“ als PDF Download

Energieberatung_Vertrag RECKONERGY - RECKON WITH YOUR OWN ENERGY

Energieberatungsvertrag und Checkliste als PDF Download

Energieberatung_Preisliste RECKONERGY - RECKON WITH YOUR OWN ENERGY

Energieberatung_Preisliste RECKONERGY – RECKON WITH YOUR OWN ENERGY

Die Aufgaben des Gebäudeenergieberaters (HWK) sind vielfältig:


  • Entwicklung und planerische Umsetzung eines energetischen Gesamtkonzepts für den baulichen Wärmeschutz und die energetische Anlagentechnik im Rahmen der Effizienzhausberechnung (ggf. Beratung zu Umsetzungsmöglichkeiten) erbringen.

  • Die Planung zur Minimierung von Wärmebrücken (Wärmebrückenkonzept) und zur  Gebäudeluftdichtheit (Luftdichtheitskonzept) erbringen.

  • Die Notwendigkeit lüftungstechnischer Maßnahmen prüfen (z. B. unter Anwendung der DIN 1946-6) und den Bauherrn über das Ergebnis informieren. Die Veranlassung der Umsetzung lüftungstechnischer Maßnahmen verantwortet der Bauherr.

  • Das geplante energetische Niveau auf dem KfW- Formular  “Bestätigung zum Antrag“ bestätigen.

  • Bei Ausschreibung bzw. Angebotseinholung mitwirken sowie die Angebote auf Übereinstimmung  mit Umfang und Qualität der geplanten energetischen Maßnahmen prüfen.

  • Vor Ausführung der Putzarbeiten bzw. Aufbringen späterer Verkleidungen mindestens eine Baustellenbegehung zur Überprüfung der Ausführung energetisch relevanter, insbesondere später nicht mehr zugänglicher Bauteile (wie z. B. wärmeschutztechnischer Bauteilaufbau) sowie  der Umsetzung des Wärmebrückenkonzepts, des Luftdichtheitskonzepts und der Anlagenteile durchführen.

  • Die  Umsetzung lüftungstechnischer Maßnahmen (sofern durchgeführt) prüfen.

  • Die Durchführung einer Luftdichtheitsmessung prüfen.

  • Die eingebauten Materialien, Produkte und Komponenten an der Gebäudehülle und der energetischen Anlagetechnik auf Übereinstimmung mit den nach der Effizienzhausberechnung  geplanten energetischen Maßnahmen prüfen.

  • Die Parameter aus der Energiebedarfsrechnung für die Heizungsanlage (und ggf. die thermische  Solaranlage) dem Heizungsbauer zur Umsetzung mitteilen. Den Nachweis des hydraulischen  Abgleichs und der Einregulierung der Anlage (ggf. Heizungs- und Lüftungsanlage) prüfen. Die Übergabe der energetischen Anlagentechnik prüfen (ggf. mit ergänzender technischer Einweisung).

  • Die energetische Fachplanung und die Begleitung der Baumaßnahme dokumentieren.

  • Die Umsetzung des geförderten Vorhabens auf dem KfW-Formular “Bestätigung nach Durchführung“ bestätigen.

  • Den Energieausweis auf Grundlage des Energiebedarfs nach Abschnitt 5 EnEV für das fertig gestellte Gebäudeausstellen und dem Bauherrn übergeben.

Viele Aufgaben – aber gemeinsam ist die Arbeit schnell erledigt und führt zum gewünschten Erfolg: Die Inanspruchnahme sehr günstiger Kreditmittel bzw. verlorener Zuschüsse.

 

KONTAKT

Wir freuen uns darauf, Ihnen ein persönliches Angebot machen zu dürfen!

Jede energetische Planung ist individuell und muss den Gegebenheiten des Projektes oder Gebäudes angepasst sein. Dem Angebot für die Auslegung und Zusammenstellung der benötigten Komponenten geht daher stets die persönliche Kontaktaufnahme und eine Energieberatung voraus. Auch für die Installation ist vorab eine Objektbesichtigung und Energieberatung vonnöten, bevor unser Installationsteam Ihnen ein individuelles und passendes Angebot unterbreitet.

KONTAKT